Schwarz/Weiß

Hier geht es gewisserrmaßen um die Essenz des Mediums. Abwesenheit von Farbe ist auch nach fast 180 Jahren "Photographie" ein großes Thema. In der Anfangszeit des "Schreibens mit Licht" war etwas anderes technisch ohnehin nicht möglich. Bis zum „Farbbild für jedermann“ dauerte es nochmal fast 100 Jahre, den ersten brauchbaren Farbfilm präsentierte die Firma Agfa i. J. 1936).

 

Auch und erst recht heute gibt es - stark vereinfachend gesagt - Motive, bei denen Farbe nur „stört“. Schlimmer noch - vermeintlich kinderleichtes Fotografieren mit dem Smartphone sorgt für 99% Ausschuss. Auf den Fotos ist schlicht zu viel d'rauf und das auch noch bunt. Manch einem wird bei der Bilderflut schwindlig, ich selbst bin inzwischen fast allergisch gegen die unreflektierte „Knipserei“. Sei's d'rum.

 

Die allermeisten Bilder hier sind konvertierte Farbbilder, die digital entstanden sind. Die Besonderheit ergab sich im Zuge der nachträglichen Bearbeitung. Nur die zwei letzten - sie stammen aus meiner eigenen Foto-Frühzeit - sind tatsächlich mit einem s/w-Film aufgenommen worden.

Der kleine Bruder des Pont du Gard...

Für bautechnisch und historisch Interessierte: Der Pont-aqueduc de La Valette ist natürlich nicht römischen Ursprungs, sondern stammt aus dem 18. Jahrhundert. Er ist rund 110 m lang und überspannt hier das Flüsschen Arre. Die Wasserrinne ist aber nur einseitig auf knapp 1 m Breite angeordnet, sonst könnte man die Brücke ja nicht benutzen - gut zu sehen am rechten Bildrand. Obwohl die Wasserrinne vermutlich später aufbetoniert wurde, wirkt das Ganze - wie ich finde - irgendwie schlüssig...

Cévennes, 30120 Le Vigan, France (43.9929°, 3.6356°)

2018 07 15 10:53 ~ Samsung EX2F ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Strommast mit Kirche

Château-Gaillard (Ain), Auvergne-Rhône-Alpes, France

(45.973181°, 5.302547°)

2018 09 07 13:19 ~ Samsung EX2F ~ f/3.3; 1/1000; ISO 80

Nachtr. nach s/w konvertiert

 

Bescheidenheit ist eine Zier...

Das Gebäude links ist nur etwa drei oder vier mal so breit wie das Straßenschild "Sasckgasse"

11 Rue de Payssels, 34700 Soubès, France (43.7658°, 3.3478°)

2018-07-09 17:30 ~ Samsung EX2F ~ f/3.5; 1/500; ISO 80 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Tanzendes Fenster...

...in einer sorgfältig und sehr gekonnt gefügten Außenwand aus Bruchstein.

Fuerteventura, Islas Canarias, España

1991 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

 

Dieses Holzfenster wurde während des Aufrichtens der Außenwand Zug um Zug ins Mauerwerk eingebunden - stringenter ist die Einheit von Form und Funktion wohl nicht zu realisieren.

 

Bemerkenswert ist der statisch zwingend nötige Entlastungsbogen oberhalb des eigentlichen Fensters, der das ganze Gebilde gleichermaßen schützt wie krönt.

Er ist - wie die übrige Wand auch - aus lokal verfügbaren und kaum bearbeiteten Feldsteinen. Dem Erbauer blieb aufgrund der Insellage bzw. wegen des daraus resultierenden Holzmangels allerdings auch nichts anderes übrig.

 

Selbstverständlich setzen Bauten wie diese bei ihrem Nutzer eine gewisse Leidensfähigkeit voraus. Der letzte Nutzer hatte die vermutlich nicht, weswegen ich das Anwesen auch verlassen vorfand.

Dessen ungeachtet funktioniert eine solche Bauweise natürlich nur in frostfreien Gefilden...

Sechs Türen (vier für Menschen und eine für die Katze)

Scheune, Unterhausmehring in der oberbayerischen Pampa (48.2651°, 12.1589°) 2018 06 22 18:33 ~ Samsung EX2F ~ f/3.8; 1/45; ISO-80

O. T.

Giebelansicht eines ländlichen Gebäudes in Hirschbrunn bei Bamberg

(49.7058°, 10.7641°)

2018 06 19 15:33 ~ Samsung SM-N910F (Note 4) ~ f/2.2; 1/800; ISO-40 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

in Würde Altern...

...durfte dieses Tor einer Werkstatt altern, der Umgriff war weniger würdevoll, weshalb ich ihn schlicht weggelassen habe...

2018 04 20 15:14 ~ Samsung SM-N910F (Note 4) ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Pusteblume

2018 05 26 18:01 ~ Samsung SM-N910F (Note 4)  f/2.2; 1/250; ISO-40; Blitz ~ nachtr. nach s/w konvertiert

Baum + Holz  II

(48.8916°, 12.1287°)

2017 02 05 16:16 ~ Samsung GX-10 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

U+2195

...auf den Auslöser gedrückt hatte zwar ich, der entscheidende Hinweis auf das Motiv stammt jedoch von Ole, mit dem ich an diesem Tag vor Ort war - ich unterstelle, dass er mir diese Eigenmächtigkeit nachsieht...

Treppenhaus im Bauzentrum München

2016 03 31 ~ Huawei Mate 8 ~ nachtr. nach s/w konvertiert

Langhans gegen Foster

Säulenkanellur beim Brandenburger Tor, Berlin Mitte (52.5165°, 13.3776°)

2010 06 28 16:22 ~ Samsung GX-10 ~ f/6.7; 1/250; ISO-100 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

O. T.

Fassade einer nicht näher definierten Bundesbehörde..

Reichstagsufer, Berlin Mitte

 

2010 06 28 17:15 ~ Samsung GX-10   f/6.7; 1/350; ISO-100 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Der Pfad der Erleuchtung

Ein Gartentürl - Unscheinbar, aber schön!

Altstadtgrüngürtel, Fürst-Anselm-Allee, Regensburg (49.0138°, 12.0921°)

2017 10 26  

Samsung GX-10, Stativ, SpVA

35mm, ƒ/2., 1/180s. ISO 200 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Licht und Schatten

Lodève, Hérault, Occitanie, France (43.7316°, 3.3190°)

2009 09 12 16:18 ~ Samsung GX-10  f/4.5; 1/125; ISO-100 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

O. T.

Steinbrücke aus dem 16. Jht.

Lodève, Hérault, Occitanie, France (43.7302°, 3.3174°)

2009 09 12 0848 ~ Samsung GX-10 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Viel Eisen...

...findet sich am 'Stadtbahnbogen'

Berlin Mitte, Bhf. Friedrichrichstraße 2010 06 26 19:10 

Samsung GX-10 f/5.6; 1/250; ISO-100 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Verlottert!

Fassadenausschnitt des so genannten Erlweinspeichers (errichtet vor dem 1. Weltkrieg) vom "Königsufer" aus, heute 'Maritim Hotel'

Dresden (51.0589°, 137361°)

1995 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Richtungsänderung...

Gehweg unter den Arkaden der Grande Rue

Louhans, Bresse Bourguignonne, France

(46.6292°, 5.2220°)

2003 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

 

Weniger Schuppen geht nicht!

Bourgogne, France

2000 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konv.

Abgehalftert

Gehöft in La Bresse Bourguignonne, France

2003 ~ Minolta X-300

...if nature had been comfortable, mankind would never have invented architecture...

(Oscar Wilde)

Parque Nacional de Timanfaya, "Centro de Visitantes"

Lanzarote, Islas Canarias, España (29.0331°, -13.7034°)

1999 ~ Minolta X-300

Ruhestand

...das Kränchen am "Hafen" hat wohl schon aufregendere Zeiten erlebt...

Nisyros, Dodekanes, Hellas ~ (36.6140°, 27.1386°)

1997 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Morsch!

Ein Hausflur im historischen

Zentrum der "Alten Hauptstadt"

Toledo, Castilla-La Mancha, España

1996 ~ Minolta X-300

Nachtr. nach s/w konvertiert

O. T.

Im quirligenHauptort der Vulkaninsel Santorin (in der Antike 'Thera') mit seinen vielen Treppen und Rampen

Thira, Kykladen, Hellas (36.4203°, 25.4311°)

1992 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

O. T.

Blick nach West - quer durch die Caldera (Die Insel ist um 1600 v. Chr. explodiert und Thira steht sozusagen auf dem Kraterrand)

1992 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

O. T.

Eines der beiden Stadttore mit regionaltypischem Glockenturm

Megalochori, Santorini,

südl. Kykladen, Hellas

(36.3779°, 25.4325°)

1992 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

O. T.

Fondamenta Soranzo della Fornace - Blick nach Süd Richtung Giudecca

Sestiere Dorsoduro, Venezia, Italia (45.4302°, 12.3327°)

2005 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

Weg-Begrenzung

Paros, Kykladen, Hellas

1992 ~ Minolta X-300 ~ Nachtr. nach s/w konvertiert

O. T.

Ein Feigenbaum holt sich, was er braucht...

Paros, Kykladen, Hellas

1992 ~ Minolta X-300

 

 

...fast im obersten Stockwerk

Regensburg, Altstadt-Treppenhaus

ca. 1978 ~ Pentax KX

 

Erste Versuche mit geliehener Kamera - ohne Blitz und mit einem Ilford-400 ASA-Film, wenn ich mich recht erinnere. Das Ganze aus der Hand, denn Geld für ein Stativ war keines übrig...

 

Für bautechnisch Interessierte:

In den 1970er Jahren war die hiesige Altstadt in einem vergleichsweise "heruntergewirtschafteten" Zustand.

An so etwas wie 'Unesco-Weltkulturerbe' haben die Stadtoberen nicht einmal gedacht!
Saniert waren damals nur einige wenige Gebäude. Profane Treppenaufgänge wie dieser hatten natürlich Aufputz-Installation, warteten dafür aber mit einer fast sakralen Lichtführung auf...

...und eins darunter